Übersicht

Ich betrachte die Stimme als Landschaft, in der wir unsere eigenen Wege anlegen können. Bestimmte Voraussetzungen sind notwendig für einen gesunden Stimmgebrauch: Die richtige Körperspannung (Körpertonus), Atem-Unterstützung, notwendiger “Twang”, Hören/Wahrnehmen von Frequenzen und ein lockerer Kiefer, bzw. lockere Lippen. In diesem Heft schlage  ich Übungen vor, um entsprechende Grundprinzipien auszubauen, bzw. zu erlernen. Begleitend habe ich, je nach Nützlichkeit, einen Podcast und Video-Material erstellt, in dem die Übungen erklärt werden.

Übungen zur Regulierung der Körperspannung

 

  1. Podcast 2 – Nerven ansteuern oder die Kraft der Vorstellung
    1. Ziehen Sie Fuß- Ballen und -Ferse zusammen ohne die Zehe zu verspannen.
    2. Einige Male wiederholen und nicht verzagen, am Anfang ist es recht schwierig diese Nervenbahnen anzusteuern.
    3. Wenn es Ihnen gelungen ist, wenden Sie Ihre Aufmerksamkeit dem Kopfscheitel zu.
    4. Stellen Sie sich vor, dieser wird langsam nach oben gezogen.
    5. Halten Sie die gefühlte Länge nach oben aufrecht und denken Sie nun wieder in die Ferse. Sinken Sie immer mehr in den Boden.
    6. Atmen Sie auf “s” aus und stellen Sie sich vor, wie der Atemstrom zwischen den Polen Scheitelpunkt und Fußballen zirkuliert.
1 Antwort
  1. Heidi
    Heidi sagte:

    Puh… an der Wand: mein Rücken wollte nicht vollflächig berühren
    und Puuh… vom Scheitel bis zur Sohle zu atmen ist ja anstrengend !!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.