Klangfarbe – hell oder dunkel?

nach der Complete vocal technique (CVT)

Reine Physik

Die Klangfarbe einer Stimme kann hell oder dunkel sein. Zum einen hat es etwas mit der Anatomie zu tun, zum anderen mit der Einstellung.

Das Prinzip ist ein physikalisches Grundgesetz:

  • Großer Raum = Dunkler Klang
  • Kleiner Raum = Heller Klang

Denken Sie an Kontrabass und Geige. Der große Klangkörper klingt dunkel, der kleine Klangkörper hell.

Anatomie

Fällt unser Ansatzrohr (alles oberhalb der Stimmbänder: Kehlkopf, Kehlkopftrichter, Mundraum, Nebenhöhlen) eher klein aus, haben wir auch eine hellere Klangfarbe, fällt es groß aus ist die Klangfarbe eher dunkel. Also: Kleiner Kopf – helle Stimme, großer Kopf – dunkle Stimme

Einstellungssache

Im Ansatzrohr haben wir zudem verschiedene Stellschrauben die wir nutzen können um die Klangfarbe zu beeinflussen. Nach der Complete vocal technique sind es 6. Und ich persönlich komme mit diesen sehr gut aus.

Klangfarbe-Stimmfarbe

Skizze von Saskia Buggert (certified CVT-Teacher), angelehnt an die Complete vocal technique

Mehr Informationen und praktische Übungen bekommen Sie in meinem Gesangsunterricht, Seminaren und Warm-ups vor den Mitsingkonzerten.

Klangfarbe-Stimmfarbe

Kontakt

oder Formular ausfüllen - Felder mit einem "*" müssen bitte ausgefüllt werden

Wenn Sie sich für Gruppenkurse interessieren, dann besuchen Sie diese Seite:

2 + 5 = ?