Atemtechnik – Support

Die Unterstützung der Stimme (nach CVT)

Wozu brauchen wir eine spezielle Atemtechnik? Eine berechtigte Frage, denn wir können bereits atmen. Ich würde mich mit Atemtechnik beschäftigen, wenn:

  • Töne nicht lange gehalten werden können
  • keine Power im Klang ist
  • keine Dynamik möglich ist
  • Höhen und Tiefen schwer singbar sind

Wir brauchen dann Atemtechnik für einen guten „Support“ ( so nennen wir das in der CVT).

„Support“ bedeutet Unterstützung und dass ist was wir wollen: Die Stimme unterstützen.

Machen wir es einfach:

In einem Satz erklärt ist „Support“ das Zurückhalten der Luft.

-> Das schaffen wir indem wir das Zwerchfell (Diafragma) unten halten
-> den Brustkorb weit halten
-> das Abdomen (Bereich um den Bauchnabel) einziehen, die Rücken-Muskeln anziehen, versuchen den Rücken zu beugen
-> eine kontinuierliche Bewegung erzeugen, als würden wir gegen einen Widerstand arbeiten.

Atemtechnik-Support

Es ist wichtig „Support“ zu trainieren. Die Koordination der beteiligten Muskeln kann bei regelmäßiger und korrekter Übung relativ schnell etabliert werden. Wichtig ist, dass der Atem fließend bleibt und das Abdomen beweglich. Ist es fest und unbeweglich, arbeitet/supportet man zu viel.

Mehr Informationen und praktische Übungen bekommen Sie in meinem Gesangsunterricht, Seminaren und Warm-ups vor den Mitsingkonzerten.

Hier vereinbaren: